четверг, 12 апреля 2012 г.

Filmisches, Klamurkisches und Sonstiges

War verhältnismäßig fleißig in letzter Zeit; aber greifbare Resultate verhältnismäßig wenig. Kommt noch. – Da ich mit anderen Dingen beschäftigt bin, komm ich kaum dazu, mich ums Sprachenportal zu kümmern. Da läuft zur Zeit überhaupt nix. Kommt auch wieder.

♦♦♦

Film3Zu dem im letzten Eintrag erwähnten Film gibt es, neben der englischen Version, inzwischen auch eine Version mit deutschen und russischen Untertiteln; beide kann man bei Bedarf herunterladen (Anschauen ab Server funktioniert nicht recht; man sollte schon herunterladen. Sind allerdings 1,4 GB; dauert also etwas, bis man das Ding auf der Festplatte hat).
Zwei PDF-Dateien gibt es mit den zugrundeliegenden Texten; beide mit den deutsch/russischen Originalen und englischer Übersetzung; eine zusätzlich noch mit spanischer, die andere zusätzlich mit georgischer Übersetzung.

♦♦♦

Die Aufräumaktion in der Klamurke hält, mehr nebenbei, an; Veröffentlichtes wird gesichtet, wo nötig überarbeitet und in ansprechenderer Form neu veröffentlicht.

 

 

♦♦♦

Schiff1111Bearbeitet wurden auch die im Bereich “Aus dem sozialen Leben” veröffentlichten Berichte zu den georgischen Abenteuern mit dem schweizer Strömungsaggregat; das heißt, nur die wichtigsten Sachen wurden bearbeitet; die weniger wichtigen kommen später dran. Außerdem wurde ein Zusammenschnitt von Videoaufnahmen von der Arbeit am Aggregat zum Herunterladen bereitgestellt, wo man von den ersten Schritten bei der Herstellung der Einzelteile bis hin zu den Probefahrten sich angucken kann, was da in jenem Georgien im Jahre 2001 über Monate hin so gelaufen ist.

♦♦♦

Außerdem bin ich mit dem Aufbau der Netzpräsenz unseres Außenseiterzentrums am Werken; zunächst mal mehr technisches Zeugs. Wenn ich mit der Technik einigermaßen durch bin (bin mit dem ganzen HTML- und css-Gefummel bei weitem nicht so vertraut, wie det eigentlich sein sollte bei einer solchen Arbeit) kümmere ich mich dann auch um das Inhaltliche dieser ganzen Außenseiterei, wo ich, gleich einigen anderen Leuten aus meinem Umfeld, so manches zu sagen hätte.

Anmerkung August 2015: Aus technischen Gründen brach die Seite zusammen. Da wir grad in einer Auf- und Umbruchphase waren, wollten wir mit Schaffen einer neuen Netzpräsenz warten, bis alles etwas deutlicher wird; und da es noch immer nicht genügend deutlich ist, haben wir entsprechend noch immer keine neue Netzpräsenz.

♦♦♦

Wenn wir durch dieses allgemeine Gestrüpp durch sind und einigermaßen klare Sicht haben, kann man die verschiedenen Ansätze – Filmerei, Schreiberei, Außenseiterei, Sprachenportal und weiteres – zu einem organischen Ganzen zusammenfügen; das kann dann recht interessant werden; doch erst müssen wir uns mal durchwurschteln.

 

 

So isses