вторник, 4 июня 2013 г.

Wie ich den König vom Pferd schubste

 

Володя и Ксюша с марианином - Wladimir und Xenja mit Marsmensch

Warum ich ausgerechnet dieses Foto als Titelbild auswählte?

Weiß ich auch nicht.

Die neuen Zugangsdaten für die deutsche Sprachenportal-Filiale und die deutsch-russische Literaturseite hab ich inzwischen; aber aus bislang ungeklärten technischen Gründen komm ich noch immer nicht ran.

Wir geben uns redlich Mühe.

Bislang hätte ich sowieso keine Zeit gehabt, mich viel darum zu kümmern; doch da ein weiter gestecktes Projekt, in welches diese beiden Netzpräsenzen eingebaut werden sollten, in voller Entwicklung ist, werde ich denn wohl bald auch ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken müssen; und ich hoffe, daß sich bis dahin für die technischen Probleme eine Lösung findet.

Die Textsammlung "Wie ich den König vom Pferd schubste" kam, klein wenig früher als angekündigt, aus der Druckerei; und wen das Schicksal vom Pferde geschubster Könige und sonstiger Subjekte und Objekte nicht kalt läßt, der kann diesen 196 Seiten starken Band mit der ISBN 978-3-940185-25-9 in jeder beliebigen Buchhandlung sich besorgen (Näheres siehe hier)

Ausgewählt wurden die Texte nach dem Kriterium, daß jeweils eine literarisch ausgearbeitete Version sowohl in Deutsch als auch in Russisch vorliegt. Der entsprechende russische Band ist druckfertig und wird nun auch bald erscheinen.

Aufgenommen wurden ein paar Videoclips, darin ich einige der in dem Band veröffentlichten Texte vorlese. Zweie davon findet man auf meinem YouTube-Kanal, den Rest auf dem Kanal des RaBaKa-Verlags.

Sonst? Im Blog unseres Kollegen Wilhelm von Dorten kam einiges Neues hinzu (zuletzt "Über das Wesen der Absurdologie"); desgleichen im klamurkischen Blog (zuletzt: "Von den Schriftgelehrten und Pharisäern")

Genau.